Thomas Tuchel (r.) gönnte sich nach dem DFB-Pokalsieg mit Borussia Dortmund eine Auszeit © Getty Images

Knapp zweieinhalb Monate nach seinem Dienstende bei Borussia Dortmund verkündet der streitbare Trainer einen Einsatz aus alter Verbundenheit.

von

Thomas Tuchel wird schon bald wieder auf der Trainerbank zu sehen sein. Am 2. September betreut der Coach, der im Sommer mit dem DFB-Pokalsieg, aber auch einigem Getöse von Borussia Dortmund schied, die Mannschaft des Mainzer Rekordbundesligaspielers Nikolce Noveski bei dessen Abschiedsspiel.

In der Mainzer Opel Arena wird dabei der 38 Jahre alte Mazedonier gebührend gefeiert, der in 255 Bundesligapartien für den 1.FSV auf dem Rasen stand. Als Zweiter in dem Ranking folgt mit 160 Partien der Kolumbianer Elkin Soto.

"Danke für die Einladung, Nikolce!", twitterte Thomas Tuchel dazu. Mit dem Abwehrspieler arbeitete der Trainer von 2009 bis 2014 am Bruchweg zusammen. Seinen letzten Auftritt im Mainzer Dress absolvierte Noveski am 23. Mai 2015 bei einer 0:2-Niederlage gegen den FC Bayern.

Weiterlesen