Robin Knoche (l.) und Neuzugang William konnten die Niederlage der Wölfe nicht verhindern © Imago

Beim VfL Wolfsburg ist vor dem Saisonstart noch Sand im Getriebe. In den letzten Testspielen reicht es auch für den Hamburger SV und den FC Augsburg nicht zu einem Sieg.

Bundesligist VfL Wolfsburg hat bis zum Saisonstart noch viel zu tun. Die Niedersachsen verloren gegen den italienischen Erstligisten AC Florenz ihre Generalprobe für das Pokal-Erstrundenmatch am Sonntag (13. August) bei Regionalligist Eintracht Norderstedt 0:2 (0:1).

Gegen den Ex-Klub der VfL-Profis Mario Gomez und Jakub Blaszczykowski blieb das Team von Trainer Andries Jonker den Nachweis einer ansprechenden Form noch schuldig. Wolfsburgs Defensive erwies sich als anfällig, im Mittelfeld fehlten Ideen und im Angriff Durchschlagskraft.

Auch der SC Freiburg sucht nach seinem Aus in der Europa-League-Qualifikation weiter nach seiner Form.

Bei ihrer Saisoneröffnungsfeier verloren die Breisgauer drei Tage nach dem Europacup-K.o. beim slowenischen Vertreter NK Domzale (0:2) gegen den italienischen Erstligisten FC Turin 1:2 (1:0). 

Für die Mannschaft von SC-Trainer Christian Streich bedeutete die neuerliche Niederlage eine misslungene Generalprobe für das Erstrunden-Spiel im DFB-Pokal am Samstag bei Regionalligist Germania Halberstadt. Freiburgs Führungstreffer durch Julian Schuster (40.) reichte den Gastgebern zwei Wochen vor dem Liga-Start nicht für das erhoffte Erfolgserlebnis.

Augsburg verabschiedet Verhaegh

Der FC Augsburg hat sich bei seiner Generalprobe für den Pflichtspielstart dagegen in ordentlicher Form präsentiert.

Die Mannschaft von Trainer Manuel Baum trennte sich im Rahmen der offiziellen Saisoneröffnung am Sonntag vom niederländischen Top-Klub PSV Eindhoven 0:0 und war dabei über weite Strecken die bessere Mannschaft. 

Vor dem Anpfiff hatte der Klub seinen langjährigen Kapitän Paul Verhaegh verabschiedet, der zuvor die Freigabe für einen Wechsel zum Ligarivalen VfL Wolfsburg erhalten hatte.

Nach zwei Trainingslagern in England und Mals/Südtirol tritt Augsburg am Sonntag im DFB-Pokal beim Drittligisten 1. FC Magdeburg an (18.30 Uhr im LIVETICKER). 

HSV-Neuzugang Hahn verschießt Elfmeter

Der Hamburger SV hat im Rahmen seiner Saisoneröffnung eine Niederlage knapp vermieden.

Gegen den spanischen Erstligisten Espanyol Barcelona spielte der HSV am Sonntag 1:1 (0:0). Stürmer Leo Baptistao traf für die Gäste zur Führung (61.), wenig später verpasste Neuzugang Andre Hahn per Foul-Elfmeter zunächst den möglichen HSV-Ausgleich (77.). Dieser gelang Lewis Holtby kurz vor Schluss (86.) dann doch noch.

Damit gelangen den Hamburgern nur zu Beginn der Vorbereitung Siege gegen den Landesligisten Rotenburger SV, Oberligist TSV Buchholz und den Kreisligisten Buchholzer FC. Negativer Höhepunkt der Vorbereitung war die 3:5-Niederlage gegen Zweitliga-Aufsteiger Holstein Kiel.

Nächsten Sonntag trifft der HSV in der ersten Rundes des DFB-Pokals auf den VfL Osnabrück (15.30 Uhr im LIVETICKER).

Eintracht schlägt Stadtrivalen

Eintracht Frankfurt ist augenscheinlich gewappnet für die anstehenden Aufgaben im DFB-Pokal und der Bundesliga.

Am Sonntag gewann die Mannschaft von Trainer Niko Kovac ihr letztes von insgesamt acht Vorbereitungsspielen gegen den Regionalligsten FSV Frankfurt mit 5:2 (2:0), nachdem tags zuvor schon der spanische Erstligist Betis Sevilla mit 3:0 bezwungen worden war.

Nach Problemen vor allem im Trainingslager in den USA, als den Hessen kein einziger Sieg gelang, kommt die SGE vor der Erstrundenbegegnung im DFB-Pokal beim Oberligisten TuS Erndtebrück am Samstag (15.30 Uhr im LIVETICKER) immer besser in Schwung.

Daichi Kamada (7.), Branimir Hrgota (22.), Renat Dadaschow (47.), Max Besuschkow (65.) und Luka Jovic (82.) trafen am Sonntag im Rahmen der Saisoneröffnung für die Eintracht,

Weiterlesen