DFB Video Referee Media Workshop
Felix Zwayer wird sich beim Supercup erstmals auch auf den Videobeweis berufen können © Getty Images

Felix ist beim ersten Duell des FC Bayern mit Borussia Dortmund in der neuen Saison an der Pfeife. Hinter den Kulissen ist erstmals auch eine Videoschiri im Einsatz.

FIFA-Schiedsrichter Felix Zwayer leitet am Samstag das Spiel um den deutschen Supercup zwischen DFB-Pokalsieger Borussia Dortmund und dem deutschen Meister Bayern München (20.30 Uhr).

Dem Berliner und seinen beiden Assistenten Thorsten Schiffner und Christian Gittelmann sowie dem vierten Offiziellen Sascha Stegemann steht dabei im Signal-Iduna-Park erstmals unterstützend der Video-Assistent zur Verfügung.

Ab dem ersten Spieltag der Bundesligasaison 2017/2018 am 18. August bei der Partie Bayern gegen Bayer Leverkusen wird das technische Hilfsmittel bei allen Partien im deutschen Oberhaus eingesetzt.

Die jeweiligen Videoassistenten sitzen in Köln vor diversen Bildschirmen, um bei strittigen Entscheidungen einzugreifen. Dies gilt allerdings nur für vier konkrete Auslösungsmomente: Torerzielung, Strafraumsituation, Platzverweis und Spielerverwechslung.

Als Video-Assistent beim Supercup fungiert Zwayers Bundesligakollege Tobias Steiler. Ihm stehen sämtliche Kameraperspektiven zur Verfügung, über zwei Operatoren erhält er die jeweils beste Kameraeinstellung sekundenschnell zugespielt. Auf diese Weise wird auch in der Bundesliga verfahren.

Weiterlesen