Ousmane Dembele steht vor einem Wechsel von Dortmund zum FC Barcelona
Ousmane Dembele steht vor einem Wechsel von Dortmund zum FC Barcelona © Getty Images

Der mögliche Verkauf von Ousmane Dembele sorgt auf dem Aktienmarkt weiter für Wirbel. Nach einem neuen Hoch geht es für die BVB-Aktie aber wieder abwärts.

Der mögliche Wechsel von Flügelstürmer Ousmane Dembele zum FC Barcelona und damit die Aussicht auf einen 120-Millionen-Transfer hat die Aktie von Borussia Dortmund auch am Donnerstag zwischenzeitlich einen neuen Höchstwert beschert.

Um 16 Uhr betrug der Wert einer Aktie 6,64 Euro, um 16.40 Uhr - noch vor Bekanntgabe der Suspendierung Dembeles - fiel der Wert allerdings auf 6,50 Euro und lag damit knapp unter dem Vortagesschluss von 6,52 Euro. Bei Handelsschluss um 17.30 Uhr lag die Aktie immerhin wieder bei einem Wert von 6,56 Euro.

Erst am am Mittwoch kletterte das Papier im frühen Xetra-Handel auf über 6,60 Euro. So hoch wurde die Aktie zuletzt Anfang September 2001 notiert.

Der Ausgabepreis der Aktie des einzigen börsennotierten deutschen Fußballvereins betrug am 31. Oktober 2000 elf Euro. Danach fiel das Papier ins Bodenlose. In den Jahren 2008, 2009 und 2010 war der Anteilsschein zwischenzeitlich sogar zu einem Pennystock verkümmert, also weniger als einen Euro wert. Seit 2011 jedoch befindet sich die Aktie wieder im steten Aufwind.

Dembele fehlte am Donnerstagvormittag beim Training. Nach Angaben mehrerer Medien befindet sich Dembele aber bereits auf dem Weg nach Barcelona.

Wie der BVB per Ad-hoc-Mitteilung am Donnerstagnachmittag bekannt gab, wurde keine mit dem FC Barcelona keine Einigung über einen Transfer von Dembele erzielt.

Weiterlesen