Werder Bremen - Belek Training Camp Day 7
Werders Geschäftsführer Klaus Filbry freut sich über den Abschluss mit den Chinesen © Getty Images

Werder Bremen baut seine Präsenz in China aus und bindet einen weiteren Partner aus dem Reich der Mitte an den Klub.

Zwei Wochen nach der Verpflichtung des chinesischen Stürmers Yuning Zhang (20) hat Werder Bremen den nächsten Deal mit einem Unternehmen aus dem Reich der Mitte unter Dach und Fach gebracht.

Am Dienstag gaben die Grün-Weißen die Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Yingsheng Sports Culture Development ltd. bekannt. Schon kurz nach dem Transfer hatten die Hanseaten mit dem Wettanbieter heji18.com einen neuen Sponsor präsentiert.

"Wir haben in den vergangenen Monaten sehr intensive Gespräche geführt, die wir nun zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht haben", sagte Werders Geschäftsführer Klaus Filbry. Neben der optischen Präsenz der Firma im Weserstadion beziehe sich die Zusammenarbeit vor allem auf den Wissenstransfer rund um den professionellen Aufbau fußballerischer Strukturen.

Zhang, der am Sonntag im Testspiel gegen Drittligist VfL Osnabrück (3:0) seinen ersten Treffer im Werder-Trikot erzielte, hatten die Bremer für zwei Jahre vom englischen Erstligisten West Bromwich Albion ausgeliehen. An diesem Klub hält Werders neuer Partner Yingsheng Anteile.

Weiterlesen