Bayern Muenchen v Borussia Dortmund - Bundesliga
Pierre-Emerick Aubameyang (r.) wurde in der vergangenen Saison mit 31 Treffern Torschützenkönig © Getty Images

Ex-Trainer Ottmar Hitzfeld wertet den Verbleib von Pierre-Emerick Aubameyang in Dortmund auch als Signal an Titelfavorit FC Bayern München.

Durch den Verbleib von Torschützenkönig Pierre-Emerick Aubameyang bei Borussia Dortmund erwartet der ehemalige Meistertrainer Ottmar Hitzfeld in der kommenden Saison ernsthafte Gefahr für Rekordmeister Bayern München im Titelkampf.

"Mit Aubameyang wird Dortmund auch in der Lage sein, Bayern München im Kampf um den Meistertitel Paroli zu bieten", sagte der 68-Jährige den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

"Ich denke, dass es in der kommenden Saison zu einem Zweikampf zwischen beiden Klubs kommen wird", sagte Hitzfeld, der als Trainer mit Borussia Dortmund und Bayern München insgesamt sieben Meistertitel gewann, und bezeichnete den Gabuner als "Glücksfall für die gesamte Liga".

"Er ist ein Top-Stürmer, der zu beachtlichen Leistungen fähig ist und die Fans mit seiner Art Fußball zu spielen, begeistert", sagte der zweimalige Champions-League-Sieger weiter.

Weiterlesen