Nach seinem Aus bei der Asien-Tour wird Juan Bernat in München am linken Sprunggelenk operiert. Die Verletzung hat wohl eine monatelange Pause zur Folge.

Rekordmeister Bayern München muss offenbar mehrere Monate auf Außenverteidiger Juan Bernat verzichten. Wie die Münchner mitteilten, erlitt der 24-jährige Spanier am vergangenen Samstag im Test gegen den italienischen Renommierklub AC Mailand (0:4) in Shanghai einen Riss der Syndesmose im linken Sprunggelenk.

"Die Operation war ein Erfolg", schrieb Bernat am Dienstag bei Twitter über den Eingriff am Montag in München.

Dazu stellte er ein Foto, das ihn im Krankenbett zeigt. Sein linkes Bein liegt bis unterhalb des Knies in Gips. Der FC Bayern teilte den Beitrag und wünschte gute Besserung.

Weiterlesen