FBL-ITA-JUVENTUS-COSTA
Douglas Costa machte am Mittwochmorgen den Medizincheck in Turin, am Nachmittag unterschrieb er seinen Vertrag © Getty Images

Douglas Costa verlässt den FC Bayern und heuert bei Juventus Turin an. Der Brasilianer wird zunächst für ein Jahr an den italienischen Meister ausgeliehen.

Der Bayern München hat den Wechsel des Brasilianers Douglas Costa (26) zu Juventus Turin am Mittwochabend als perfekt gemeldet.

Wie die Bayern in einer Presseerklärung bekannt gaben, "wird der 21-malige brasilianische Nationalspieler zunächst für ein Jahr verliehen. Zum 1. Juli 2018 greift dann eine finale Kaufoption für den italienischen Rekordmeister".

"Es waren seriöse und konstruktive Gespräche, die wir mit den Verantwortlichen von Juventus geführt haben. Hierbei wurden alle finanziellen Forderungen des FC Bayern erfüllt", erklärte Münchens Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge, "ich darf mich bei Douglas für seine Leistungen bedanken.

Nach zwei erfolgreichen Jahren mit vier Titeln wollte er gerne eine neue Herausforderung annehmen. Das haben wir akzeptiert und wünschen ihm und seiner Familie für die Zukunft in Italien alles Gute."

Sollte Champions-League-Finalist Juventus Turin an einer Weiterverpflichtung Costas interessiert sein, dürften kolportierte 40 Millionen Euro fällig werden. Die Leihgebühr für den Offensivspieler beträgt angeblich sechs Millionen Euro. Costa war 2015 für 35 Millionen Euro von Schachtjor Donezk zu den Münchnern gewechselt und erzielte in 77 Spielen 14 Tore.

Weiterlesen