FBL-EURO-U21-FRA-MAC
Sebastien Haller bestritt 20 Spiele für die französische U21-Nationalmannschaft © Getty Images

Eintracht Frankfurt präsentiert sich im Test gegen einen Kreisoberligisten in Torlaune. Besonders Luka Jovic und Sebastien Haller glänzen als Torjäger.

Die Neuzugänge Luka Jovic und Sébastien Haller haben bei ihrem Einstand im Trikot von Eintracht Frankfurt Ausrufezeichen gesetzt.

Der serbische Stürmer Jovic zeichnete sich beim 15:0 (8:0) des Pokalfinalisten gegen den Kreisoberligisten SV Heftrich als sechsfacher Torschütze aus, dem französischen Angreifer Haller gelangen fünf Treffer.

Bastian Oczipka (2), der nach Angaben von Eintracht-Trainer Niko Kovac entgegen anderslautenden Meldungen nicht als Nachfolger von Sead Kolasinac (FC Arsenal) zu Schalke 04 wechselt, Danny Blum und Branimir Hrgota erzielten die weiteren Treffer für den Erstligisten beim ersten Testlauf nach der Sommerpause in Idstein.

Kovac teilte am Rande der Partie zudem mit, dass Mittelfeldspieler Marc Stendera entgegen erster Planung mit ins Trainingslager in die USA (6. bis 18. Juli) fliegt. Der 21-Jährige sollte sich nach seinem Riss des Außenmeniskus im vergangenen Mai zunächst zu Hause wieder in Form bringen.

Nicht mit in die USA reisen kann Nachwuchstorwart Leon Bätge (19), der wegen einer Teilruptur der vorderen Syndesmose des rechten Sprunggelenks voraussichtlich drei Monate pausieren muss. Trotz der schweren Verletzung kommt der Ex-Wolfsburger aber um eine Operation herum.

Weiterlesen