Nach vielen Spekulationen schafft Werder Bremen Klarheit: Claudio Pizarro wird die Norddeutschen verlassen. Der Sportchef erklärt die Entscheidung.

Werder Bremen wird den Vertrag von Claudio Pizarro nicht verlängern. Dies teilten die Hanseaten kurz vor ihrem Trainingsauftakt am Sonntag mit. Der Vertrag des Peruaners war am Freitag vergangener Woche ausgelaufen.

"Wir haben viele verschiedene Aspekte in unsere Entscheidung einfließen lassen. Aufgrund der großen Konkurrenz im Angriff und der jungen Talente, deren Entwicklung wir nicht blockieren möchten, haben wir uns dazu entschieden, den Vertrag mit Claudio nicht zu verlängern", sagte Sportchef Frank Baumann.

Pizarro, der in Bremen gebührend verabschiedet werden soll, zeigte sich enttäuscht: "Ich hätte gerne noch weiter für Werder gespielt, aber ich akzeptiere die Entscheidung des Vereins." Seine Karriere will der Peruaner indes fortsetzen.

Pizarro spielte insgesamt dreimal für Werder Bremen (1999-2001, 2008-2012, 2015-2017) und absolvierte 200 Bundesliga-Spiele für die Norddeutschen. Mit 104 Toren für Bremen und insgesamt 191 Treffern ist er der erfolgreichste ausländische Torschütze im deutschen Oberhaus.

Weiterlesen