Rot-Weiss Essen v Borussia Dortmund - Preseason Friendly
Ömer Toprak läuft in der kommenden Saison für Dortmund aus © Getty Images

Ömer Toprak bereut seinen Wechsel von Bayer Leverkusen zu Borussia Dortmund nicht. Der Verteidiger ist beeindruckt von den Dimensionen beim BVB.

Borussia Dortmunds Neuzugang Ömer Toprak hat viel Respekt vor den Dimensionen beim DFB-Pokalsieger. "Hier ist alles sehr, sehr viel größer als in Leverkusen", sagte er am Sonntag im Trainingslager des BVB im schweizerischen Bad Ragaz.

Toprak war im Sommer für zwölf Millionen Euro von Bayer Leverkusen zu den Westfalen gewechselt.

Der Wunschspieler von Ex-Trainer Thomas Tuchel findet den Wechsel zu Peter Bosz aber nicht schlimm. "Ich habe mich für den Verein entschieden und meine Ausstiegsklausel für den BVB gezogen", sagte Toprak.

Dass er unter dem Niederländer auf weniger Einsatzzeit kommen könnte, fürchtet der türkische Nationalspieler nicht. "Alle hier sind sehr gute Verteidiger. Man sieht jedes Jahr, dass man alle Mann braucht, aber ich will so oft wie möglich spielen", sagte er. Bisher setzte Bosz eher auf den Spanier Marc Bartra in der Innenverteidigung neben Sokratis.

Zudem würdigte Toprak die außergewöhnliche Leistung des Teams im Zusammenhang mit dem Anschlag auf die Mannschaft am 11. April. "Ich finde, Dortmund hatte eine sehr gute Saison. Sie sind immerhin Pokalsieger geworden. Man darf nicht vergessen, durch den Anschlag ist es noch bemerkenswerter, was sie geleistet haben", so Toprak.

Weiterlesen