FC Schalke 04
Westen McKennie (l.) bereitete den Führungstreffer von Amine Harit vor © Getty Images

Der FC Schalke 04 besteht den Härtetest gegen den türkischen Meister Besiktas. Neuzugang Amine Harit ebnet den Königsblauen den Weg zum Sieg.

Der FC Schalke 04 hat seinen ersten Härtetest in der Saisonvorbereitung erfolgreich bestanden.

Dank Neuzugang Amine Harit, Nachwuchs-Hoffnung Luke Hemmerich und Yevhen Konoplyanka besiegte das Team des neuen Trainers Domenico Tedesco im Rahmen der China-Reise in Zhuhai den türkischen Meister Besiktas Istanbul 3:2 (1:0) und feierte damit im dritten Spiel nach der Sommerpause seinen dritten Sieg.

Der 20-jährige Franzose Harit erzielte in der 43. Minute seinen ersten Treffer für seinen neuen Arbeitgeber. Die Vorarbeit leistete der noch zwei Jahre jüngere US-Boy Weston McKennie, der sich auch bei seinem dritten Einsatz im Rahmen der Vorbereitung bei den Königsblauen für höhere Aufgaben empfehlen konnte.

Der nach der Pause eingewechselte Hemmerich (57.) sowie der Ukrainer Konoplyanka (63.) sorgten dann für die Vorentscheidung, ehe Cenk Tosun (68., 75.) die Partie noch einmal spannend machte.

Neuzugang Bastian Oczipka, der mit seinem Ex-Klub Eintracht Frankfurt bereits einen USA-Trip absolviert hatte, sowie Weltmeister Benedikt Höwedes und Breel Embolo (dosiertes Training) waren nicht mit von der Partie und blieben im "Basiscamp" in Shanghai. Am Freitag (13 Uhr/MESZ) trifft Schalke in Changzhou auf den 18-maligen italienischen Meister Inter Mailand.

Weiterlesen