München - Bayerns neuer Mittelfeld-Youngster wird offiziell vorgestellt und erklärt seine bevorzugte Position. Der Vergleich mit einem Schweizer Taschenmesser gefällt ihm.

von ,

Der FC Bayern hat seinen Rekordtransfer Corentin Tolisso vorgestellt.

Der 22-Jährige kam für 41,5 Millionen Euro von Olympique Lyon. Tolisso nahm am Montag bei den Münchnern das Training auf.

"Bayern ist einer der besten Klubs der Welt. Der Klub passt zu mir. Deshalb bin ich gekommen", sagte der Franzose auf der Pressekonferenz. "Ich bin eine Nummer 6 oder Nummer 8. Am allerliebsten auf der 8, da kann ich noch mehr nach vorne machen. Die 10 ist ein bisschen anders. Aber ich spiele dort, wo der Trainer mich haben will."

Tolisso bekommt beim deutschen Rekordmeister die Rückennummer 24.

Aufgrund seiner Flexibilität tauften ihn die französischen Medien "Schweizer Taschenmesser". Für den Youngster ein Kompliment: "Das hat mir sehr gefallen. Es hat mir ermöglicht auf vielen Positionen zu spielen. Aber ich selbst besitze kein Schweizer Taschenmesser."

Schon als Kind spielte Tolisso im Bayern-Trikot. "Ich weiß nicht mehr, wie alt ich bei dem Foto war. Es war bei uns zu Hause auf dem Hof. Es war ein Trikot ohne Namen. Mein Vater hat es mir geschenkt, weil er wusste, dass ich die Bayern sehr bewundere. Mein Vater war ein großer Fußballfan. Darum habe ich viele Spiele der Bayern gesehen."

In seiner neuen Heimat möchte er sich schnell integrieren. "Ich will die Sprache schnell lernen. Auch wenn man mir gesagt hat, dass es eine schwierige Sprache ist. Ich glaube, das ist sehr wichtig. Ich kenne schon: 'Ich bin', 'Hallo' und 'Danke'", so der Mittelfeldmann.

Neben Tolisso starteten am Montag auch die Nationalspieler Robert Lewandowski, Arjen Robben, Thiago, David Alaba und Rafinha in die Vorbereitung.

Weiterlesen