Am Rande der Asienreise verliert Dortmunds Trainer Peter Bosz auch ein paar Worte zu den Wechselgerüchten um Pierre-Emerick Aubameyang. Er weiß den Stürmer sehr zu schätzen.

Ob Pierre-Emerick Aubameyang bei Borussia Dortmund bleibt, ist immer noch unklar. Jede Woche gibt es neue Gerüchte, die den Gabuner betreffen. Dortmunds Trainer Peter Bosz sieht dies aber weiterhin gelassen.

"Die Gerüchte wird es bis Ende August geben. Nicht nur über ihn, sondern auch über andere Spieler. Aber sie sind nutzlos", betonte er am Rande der Asientour auf einer Pressekonferenz.

Bosz weiß den Stürmer, der am Ende der Saison seine Leistungen mit der Torjäger-Kanone belohnte, sehr zu schätzen: "Er ist fantastisch und ich bin froh, dass er in unserem Kader ist."

Lange galt der chinesische Erstligist Tianjin Quanjian als Topkandidat für eine Verpflichtung Aubameyangs. Doch nachdem am vergangenen Freitag das Transferfenster in China schloss und der Transfer nicht realisiert werden konnte, gelten nun Milan und der FC Chelsea als die größten Interessenten. 

Weiterlesen