Eintracht Frankfurt v RB Leipzig - Bundesliga
Emil Forsberg (r.) stellte den Vorlagen-Rekord der Bundesliga ein © Getty Images

Der 34. Spieltag hat es in sich: Zum Abschluss der Bundesliga-Saison werden mehrere Rekorde geknackt. Petersen, Forsberg und Schalke spielen Hauptrollen.

von

In der Bundesliga-Saison 2015/16 war vor allem der FC Bayern damit beschäftigt, Rekorde am Fließband aufzustellen. In der nun abgeschlossenen Spielzeit sorgte mehrere Vereine und Protagonisten für Bestwerte - aber auch die Münchner waren nicht ganz unbeteiligt.

SPORT1 zeigt die spektakulären Topwerte und weitere Daten-Highlights, die am 34. Spieltag zu Stande kamen.

- Nils Petersen vom SC Freiburg stellte mit seinem 19. Jokertor beim FC Bayern einen neuen Rekord auf und ließ damit Alexander Zickler (18) hinter sich. Für Petersen war es alleine diese Saison Jokertor Nummer neun, so viele schaffte in einer Saison nur Viorel Ganea 2002/03 für Stuttgart.

- Leipzigs Emil Forsberg hat den Vorlagen-Rekord der Liga eingestellt. Mit 22 Assists lag der Offensivspieler am Ende gleichauf mit Kevin De Bruyne (2014/15) und Zvjezdan Misimovic (2008/09).

- Bei Bayern gegen Freiburg wurden 52 Torschüsse abgegeben (33:19 Torschüsse für die Bayern). Das gab es in einem Bundesliga-Spiel zuletzt im Oktober 1998 bei 1860 München gegen Wolfsburg (damals waren es sogar 54).

- Philipp Lahm beendet seine Karriere mit 250 Siegen. Damit hängt der Bayern-Star in der ewigen Bestenliste Sepp Maier und Lothar Matthäus ab.

- Pierre-Emerick Aubameyang schloss die Saison mit 31 Toren ab. Damit gewann er nicht nur die Torjäger-Kanone, sondern schoss für Borussia Dortmund so viele Treffer wie sie nur Lothar Emmerich vor 51 Jahren gelangen.

- Der FC Schalke 04 hat 2016/17 10 Elfmeter verschuldet - so viele wie nie zuvor in der Bundesliga-Historie des Vereins. Werder Bremen stellte seinen Negativrekord von neun Strafstößen ein.

- Leverkusens Kai Havertz schoss sich mit seinem Doppelpack in Berlin zum zweitjüngsten Zweifach-Torschützen der Liga-Geschichte. Nur Timo Werner war 2013 drei Monate jünger als der 17-Jährige.

- Bayer Leverkusen hat fünf der ersten sieben Elfmeter in der abgelaufenen Saison verschossen. Am letzten - letztlich unbedeutenden Spieltag - traf die Werkself in Person von Stefan Kießling und Charles Aranguiz beide gegebenen.

- Neunmal trafen die Joker am letzten Spieltag, insgesamt waren sie in dieser Saison 124 Mal erfolgreich. Das ist Rekord für eine Spielzeit.

- Der Hamburger SV hat bei allen sechs Heimsiegen in der Rückrunde nach der 75. Minute getroffen. Gegen Wolfsburg erzielte Luca Waldschmidt, der zwei Minuten zuvor eingewechselt worden war, im 29. Spiel sein erstes Bundesliga-Tor und wurde damit zum Garant für den Klassenerhalt.

Weiterlesen