Gelsenkirchen - Zwei Tage vor dem Duell mit dem BVB erklären Markus Weinzierl und Christian Heidel ihren Derby-Plan - und berichten von der Stimmung rund um Schalke.

+++ Das war's! +++

Die Pressekonferenz auf Schalke ist beendet. Am Samstagnachmittag (ab 15 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) wird es dann ernst in der Arena.

+++ Kaum Derby-Erfahrung bei Weinzierl +++

"Bayern-Amateure gegen 60-Amateure war meine Derby-Erfahrung. Sonst eigentlich keine."

+++ Heidel witzelt über Aubameyangs Frisur +++

"Das leuchtet im Dunkeln? Es ist schade, dass wir nicht abends spielen, dann hätten wir das Licht ausgelassen. Ich werde mir das mal bei Instagram anschauen, ob ich das bei mir auch mal wagen soll - aber ich fürchte: eher nein."

+++ Nichts Neues zu Vertragsgesprächen +++

Christian Heidel erklärt, dass es in Sachen Vertragsverlängerungen nichts Neues zu berichten gibt.

+++ Nachfrage zu Avdijaj und Konoplyanka +++

Donis Avdijaj war nach Knieproblemen zuletzt beim Nationalteam und ist wie Yevhen Konoplyanka eine Alternative für Samstag.

+++ Heidels Derby-Anekdote +++

"Ich war gestern Abend tanken und die nette Dame an der Kasse hat mich gefragt, wie es ausgeht. Da habe ich gesagt: Wenn ich das wüsste, müsste ich ja gar nicht mehr hingehen. In Essen trifft man auch den einen oder anderen Dortmunder, der erzählt einem natürlich was anderes. Es ist im ganzen Ruhrgebiet ein Thema. Ich hoffe, dass die Stimmung auch nach dem Spiel noch so gut ist, wenn ich Tanken gehe."

+++ Weinzierl schwärmt von Goretzka +++

"Ich finde, Leon Goretzka ist ein super Spieler, der sich auf der 10 und auf der 8 wohlfühlt. Wir könnten ihn zwei Mal brauchen. Er ist nach vorne und nach hinten gut, hat Dynamik, und es macht viel Spaß, ihn zu trainieren und ihm zuzuschauen."

+++ Spürt man das Derby-Fieber? +++

Weinzierl: "Wir versuchen das zu nutzen - und natürlich spüren wir das. Jeder brennt darauf. Es ist einer der Höhepunkte der ganzen Saison. Als Mannschaft werden wir uns wie immer vorbereiten - plus natürlich den Derby-Kick holen."

+++ Vergangenheit mit Tuchel kein Vorteil +++

Heidel: "Natürlich kenne ich Thomas Tuchel aus sechs Jahren Mainz sehr gut. Aber das wird Markus am Samstag beim Spiel nichts helfen."

+++ Heidel zum Vergleich BVB/S04 +++

"Ich bewerte weniger, was bei anderen Vereinen passiert, weil ich da nicht nah genug dran bin. Ich spreche lieber über uns. Was ich insgesamt zu Dortmund sagen kann: Sie hatten exorbitant hohe Einnahmen und haben die auf viele, teils unbekannte Spieler verteilt. Da haben sie viel Qualität geholt", lobt Heidel auf SPORT1-Nachfrage und sagt über Schalke: "Wir haben das denke ich mit weniger Geld auch ganz gut gemacht - mit dem Unterschied, dass sich vier von sieben Sommerverpflichtungen schwer verletzt haben. Vielleicht müssen wir in zwölf oder 18 Monaten noch mal reden. Dass in Dortmund gut gearbeitet wird, erlaube ich mir aber auch hier zu sagen. Ich hoffe, dass wir da irgendwann Schritt halten können."

+++ Aogo noch keine Alternative +++

Dennis Aogo ist noch im individuellen Training und für Dortmund wohl keine Alternative. Sollte Kolasinac ausfallen, fehlt nach Aogo und Baba der dritte Linksverteidiger. "Dann müssten wir uns etwas einfallen lassen", sagt Weinzierl. Coke "ist fit und nimmt am Mannschaftstraining teil" - und könnte im Notfall von Anfang an spielen.

+++ Weinzierl fordert Mut +++

"Wir müssen mutig verteidigen, frühzeitig den Druck von unserem Tor weghalten. Wir brauchen gegen diese individuelle Klasse einen guten Torwart und auch ein bisschen Glück. Die Dortmunder haben viel Qualität - aber wir auch."

+++ Huntelaar ein Verlierer der letzten Wochen? +++

Weinzierl: "Das sehe ich nicht so. Ich sehe eine Mannschaft, die gemeinsam gewinnt und gemeinsam verliert. Huntelaar stand mit seinem Knie drei, vier Monate nicht zur Verfügung. Aber wir wissen, dass er im Sechzehner hoch gefährlich ist und eine Alternative, die wir immer brauchen können."

+++ Großes Lob für Kolasinac +++

"Seo ist ein Paradebeispiel für die Entwicklung, die ein Spieler nehmen kann. Er hat super Spiele abgeliefert, ist eine absolute Säule, ein Energiespieler, der die Mannschaft mitreißen kann. Er hat eine super Entwicklung in den letzten Monaten genommen."

+++ Weinzierl fordert Fight +++

"Ich glaube, dass Wille und Leidenschaft die Basis sind. Der Zweikampf ist entscheidend, dazu kann man dann das Spielerische hinzufügen. Die Mannschaft hat sich in den letzten Wochen gewehrt, sich zusammengerauft. Wir wissen um die Wertigkeit des Spiels am Samstag - und der Fight wird die Grundlage sein."

+++ Weinzierl: "Jeder freut sich" +++

"Es war eine hochintensive Phase. Es war gut für uns, mal durchzuschnaufen", sagt Weinzierl über die Länderspielpause: "Jetzt freut sich jeder auf das Spiel am Samstag. Es sind noch zwei Trainingstage, wo jeder brennt."

+++ Weinzierl lobt Burgstaller +++

"Ich glaube, dass er rundum glücklich ist mit Schalke und auch mit der Berufung in die Nationalmannschaft. Er hat seine Chance hier genutzt, Tore gemacht, Torbeteiligungen gehabt."

+++ Wie steht es um Kolasinac und Choupo-Moting? +++

Weinzierl: "Kolasinac ist gestern locker gelaufen, hatte mit der Muskulatur Probleme. Wir hoffen, dass er einsatzfähig wird. Choupo hat Probleme mit seinem Knie. Bei ihm sieht es besser aus."

+++ Derby ausverkauft +++

Wie nicht anders zu erwarten, ist das 150. Pflichtspielderby zwischen Schalke und Dortmund ausverkauft.

+++ Los geht's! +++

Die PK auf Schalke läuft.

+++ Und was sagen Weinzierl und Heidel? +++

Für das neue starke Duo auf Schalke wird es das erste Revierderby vor heimischer Kulisse. Was erwarten Trainer Markus Weinzierl und Manager Christian Heidel vom Duell mit dem BVB? Und wie wollen sie Top-Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang und Co. bremsen? Gleich beginnt die Pressekonferenz auf Schalke.

+++ Das sagen die Fans +++

+++ Die Ausgangslage +++

Wie in den letzten Jahren eigentlich immer, geht der BVB als Favorit ins Derby: Die Dortmunder stehen mit 46 Punkten auf Platz drei und haben den Rückstand auf den Tabellenzweiten RB Leipzig in den letzten Wochen auf drei Punkte verkürzt. Alles sieht nach erneuter Champions-League-Teilnahme aus.

Schalke dagegen musste Anfang des Monats sogar noch einmal fürchten, in den Abstiegsstrudel zu geraten. Nach zwei Siegen gegen Augsburg und in Mainz haben die Königsblauen nun aber wieder die Europa-League-Ränge in Sichtweite - und gehen mit Rückenwind ins Duell mit dem Erzrivalen.

+++ Am Samstag wird es ernst +++

Zwei Tage noch, dann herrscht wieder Ausnahmezustand im Revier: Am Samstagnachmittag (ab 15 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) empfängt Schalke 04 den BVB zum Derby.

Weiterlesen