Alexander Meier fehlt Frankfurt am Samstag gegen Gladbach
Alexander Meiers Einsatz ist in Gefahr © Getty Images

Eintracht-Trainer Niko Kovac hat vor dem Spiel beim FC Bayern Probleme. Im Team grassiert ein Virus. Auch der Einsatz von Alexander Meier ist gefährdet.

Ein Magen-Darm-Virus macht Eintracht Frankfurt zu schaffen: Trainer Niko Kovac bangt vor dem Bundesligaspiel der Hessen bei Rekordmeister Bayern München am Samstag (ab 15.15 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) um eine Handvoll Profis.

"Wenn ich 18 gesunde Feldspieler auf den Spielberichtsbogen bekomme, bin ich glücklich", sagte Kovac (45) am Donnerstag.

"Vielleicht reicht es bis Samstag"

Unter anderem sind die Defensivkräfte Michael Hector und Timothy Chandler betroffen. 

Torjäger und Kapitän Alexander Meier laboriert zudem an einer fiebrigen Erkältung. Auch über seinen Einsatz wird bei Kovacs Rückkehr nach München, wo der Deutsch-Kroate zwischen 2001 und 2003 spielte, wohl erst kurzfristig entschieden.

"Alex Meier ist aktuell nicht im Training. Vielleicht reicht es bis Samstag, ich wünsche es mir", sagte Kovac, der zuletzt vier Eintracht-Niederlagen in Serie mit ansehen musste.

Oczipka fällt aus

Definitiv ausfallen wird der gelbgesperrte Bastian Oczipka, dafür kehrt Abwehrchef David Abraham nach seiner Rotsperre wieder zurück. Für Innenverteidiger Jesus Vallejo (Muskelfaserriss) kommt ein Comeback noch zu früh.

Der 20-jährige Spanier ist erst im Heimspiel gegen den Hamburger SV am 18. März wieder eine Option.

Kovac hat einen Riesenrespekt vor dem Spitzenreiter aus München.

"Die Bayern sind gerade richtig stark. Wir werden versuchen, unser Spiel zu machen mit unseren bescheidenen Mitteln", kündigte Kovac an. Die Hessen, die sich in der vergangenen Saison erst in der Relegation die Klassenzugehörigkeit sichern konnten, sind nach 23 Spieltagen mit 35 Zählern Tabellensechster.

Weiterlesen