Thomas Tuchel fordert auf der BVB-Pressekonferenz vor dem Hertha-Spiel, den Schwung aus der Champions League mitzunehmen. Xabi Alonso spricht über sein nahendes Karriereende.

Nach der Gala von Borussia Dortmund in der Champions League gegen Benfica Lissabon richtet Trainer Thomas Tuchel den Fokus auf der Pressekonferenz wieder auf die Bundesliga und die anstehende Partie bei Hertha BSC.

Zudem sprechen Bayern-Trainer Carlo Ancelotti und sein Mittelfeldspieler Xabi Alonso auf der Pressekonferenz des Rekordmeisters über die Aufgabe zu Hause gegen Eintracht Frankfurt (beide Sa., ab 15.30 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER).

Hier gibt es die Pressekonferenz zum Nachlesen:

+++ Alonso ärgert Ancelotti +++

"Ich konnte 2005 nach England wechseln und auch mit dem FC Liverpool einen großen Titel gewinnen - gegen den AC Mailand", sagt Alonso und zwinkert in dem Moment Ancelotti zu und stuppst ihn an." Ancelotti war damals Milan-Coach. 

+++ Ancelotti spricht +++

"Ich muss die Entscheidung akzeptieren, er war ein fantastischer Spieler und ein toller Mensch. Wir haben noch drei Monate, um zusammen zu arbeiten. ich hoffe, dass wir noch für ihn, für den Klub, für alle Titel zu gewinnen."

+++ Rückkehr nach München +++

"Ich bleibe am Ende noch etwas in München und werde dann nach Spanien gehen, wir haben noch nicht entschieden, was in Zukunft passieren wird. Ich habe viele Ideen, ich werde sicher nach München zurück kommen."

+++ Alonso will noch Titel +++

"Ich probiere noch alles zu gewinnen in dieser Saison."

+++ Alonso spricht über seine Entscheidung +++

"Es ist nicht einfach nach 17 Jahren als Profi aufzuhören. Bayern ist ein besonderer Klub und ich bin zufrieden und stolz. Aber es gibt noch ein bisschen Zeit, um alles zu genießen. Ich fühle mich aber gut, habe keine körperlichen Probleme."

Jetzt sprechen Carlo Ancelotti und Xabi Alonso in München

+++ Das war's aus Dortmund, gleich geht es in München weiter +++

+++ "Beeindruckende Choreografie" +++

"Ich habe noch nie eine so beeindruckende Choreographie gesehen. Ein dickes Kompliment an alle, die daran mitgewirkt haben.“

+++ Tuchel zufrieden: "Sehr gute Phase" +++

"Diese Phase fühlt sich auch für mich sehr gut an. Der Spirit zeichnet unsere Mannschaft aus - das spüren auch die Fans."

+++ Tuchel über Matthias Ginter +++

"Er muss sich ein wenig gedulden. Er ist aber für mich Stammspieler."

+++ Tuchel über Dauer-Reservist Merino +++

"Haben mit Mikel im Wintertrainingslager eine Leihe besprochen, ich war aber immer dafür, dass er bleibt."

+++ Lob für Emre Mor +++

"Er ist ein außergewöhnliches Talent. Seine Anpassung ist noch nicht abgeschlossen. Er ist in der Lage, ein besonderer Spieler zu werden."

+++ Tuchel will mischen +++

"Nicht alle werden auf ihrem höchsten Energielevel sein, deswegen werden wir morgen ein bisschen mischen müssen.“

+++ "Intensives Spiel" +++

"Es war ein außergewöhnliches, intensives Spiel. Das muss auch erstmal verarbeitet werden.“

+++ Spieler sind nah dran +++

"Es ist der Moment gekommen, in dem Spieler, die nah dran sind, auch mal für uns starten können."

+++ So sieht es personell aus +++

"Raphael Guerreiro und Papa Sokratis sind für Samstag mit Muskelverhärtungen noch fraglich", sagt Tuchel. "Sven Bender ist zurück im Mannschaftstraining."

+++ Es geht los in Dortmund: Thomas Tuchel betritt das Podium +++

Weiterlesen