Rückschlag für Marco Reus: Gegen Leverkusen zieht sich der Pechvogel von Borussia Dortmund eine Verletzung zu und wird definitiv gegen Benfica Lissabon fehlen.

Erneuter Rückschlag für Stürmer Marco Reus von Borussia Dortmund.

Der Nationalspieler des BVB musste im Schützenfest gegen Bayer Leverkusen kurz vor Ende der ersten Halbzeit mit Verdacht auf Muskelfaserriss im hinteren linken Oberschenkel ausgewechselt werden. 

Im Rückspiel des Champions-League-Achtelfinales gegen Benfica Lissabon wird der Offensivspieler Dortmund definitiv fehlen.

"Es ist ausgeschlossen, dass er am Mittwoch spielen kann. Das ist eine sehr traurige Nachricht", sagte Trainer Thomas Tuchel auf der Pressekonferenz nach dem Spiel: "Er spielt seit Wochen wahnsinnig stabil und auf hohem Niveau. Das ist ein enormer Verlust, der diesen Sieg definitiv trübt."

Dortmund muss am Mittwoch einen 0:1-Rückstand aufholen. 

Erneute Verletzung bei Reus

Reus war in einem Sprintduell mit Leverkusens Tin Jedvaj ins Straucheln geraten und letztlich zu Fall gekommen. 

Danach griff sich der Nationalspieler wiederholt an die Hinterseite des linken Oberschenkels. Reus versuchte zwar noch, sich in die Pause zu retten, musste in der 44. Minute aber nach kurzer Behandlung auf dem Platz doch durch Christian Pulisic ersetzt werden.

Der verletzungsgeplagte Angreifer hatte nach einer Schambeinentzündung und einer Fersenverletzung bereits die ersten elf Spieltage der Saison verpasst. 

Weiterlesen