Nach dem Sieg gegen Hertha BSC ist der Klassenerhalt für den HSV wieder in Reichweite gerückt. Auch Sportchef Jens Todt rechnet den Hamburgern gute Chancen aus.

Mit dem 1:0 am 23. Spieltag zuhause gegen Hertha BSC hat der Hamburger SV bereits den dritten Sieg im Jahr 2017 geschafft. Das macht HSV-Sportchef Jens Todt Mut, dass der HSV als aktuell Tabellen-16. doch noch den Klassenerhalt schafft.

"Wir haben jetzt den Anschluss zu den Nichtabstiegsplätzen hergestellt. Wenn wir weiter solche Leistungen bringen, haben wir ordentliche Chancen es zu schaffen", sagte Todt der Sport Bild.

Mut macht dem 47-Jährigen dabei vor allem die Einstellung der Hamburger: "Wir registrieren sehr genau, wie uneitel, professionell und respektvoll die Spieler mit der Situation umgehen, die es nicht regelmäßig in die Startelf oder den Kader schaffen."

Ein besonderes Lob hat Todt auch für HSV-Stürmer Aaron Hunt übrig, der den Verein im Januar eigentlich schon verlassen wollte. "Aaron hat alles abgeschüttelt, was vorher in seinem Kopf war, und seine Chance genutzt. Er macht das hervorragend", sagte Todt.

Weiterlesen