Hermann-Neuberger-Preis Awarding Ceremony - Saarbruecken
Uwe Seeler wurde wegen eines Tumors am Rücken operiert © Getty Images

HSV-Idol Uwe Seeler befindet sich nach einer Tumor-OP auf dem Weg der Besserung. Am Samstag will er bereits wieder ins Stadion gehen.

Fußball-Idol Uwe Seeler (80) kann nach seiner Operation am Rücken wegen eines bösartigen Tumors aufatmen.

"Ich werde wieder ganz gesund", sagte die Klub-Legende des Hamburger SV der Bild: "Mir fällt ein Stein vom Herzen. Der Schnitt während der Operation war schon sehr tief. Da habe ich schon Böses befürchtet. Gott sei Dank gab es jetzt die Entwarnung."

Der Eingriff bei Seeler erfolgte nach eigenen Angaben bereits in der vergangenen Woche, der einstige Torjäger hat die Operation gut überstanden. "Er wird es schaffen. Davon bin ich total überzeugt. Alles wird gut", sagte Seelers Ehefrau Ilka: "Der Dicke (Seelers Spitzname, d.Red.) ist metastasenfrei. Wir sind sehr glücklich."

Am Samstag im Stadion

Seeler schmiedet nun schon wieder Pläne für das anstehende Wochenende. "So kann ich das Heimspiel gegen Köln im Stadion noch mehr genießen", sagte er über die anstehende Bundesliga-Partie seiner "Rothosen" am Samstag (ab 15 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER).

Seit etwa zwei Jahren habe Seeler "ein Loch hinten im Rücken – oben an der rechten Schulter. Das wollte einfach nicht zuwachsen", sagte er zudem der Hamburger Morgenpost: "Es handelte sich um einen Tumor. Der ist mir in einer Eppendorfer Privatklinik entfernt worden."

Anfang Februar war bei der HSV-Legende eine Narbe am Rücken neu genäht worden, die ihm seit einem schweren Auto-Unfall im Jahr 2010 Probleme bereitet.

Weiterlesen