Marvin Plattenhardt und Hertha BSC gehem mit juristischen Mitteln gegen AfD vor
Marvin Plattenhardt und Hertha BSC gehem mit juristischen Mitteln gegen AfD vor © Getty Images

Die AfD reagiert auf eine einstweilige Verfügung und löscht das umstrittene Twitter-Foto von Herthas Abwehrspieler Marvin Plattenhardt.

Der Foto-Streit zwischen Marvin Plattenhardt und der AfD ist vorerst beendet. Die AfD-Fraktion Berlin hat das Bild des Abwehrspielers von Hertha BSC mit dem AfD-Abgeordneten Frank Scheermesser von ihrem Twitter-Kanal gelöscht.

Dies hatten Plattenhardt und Hertha durch eine einstweilige Verfügung beim Landgericht erwirkt. Die AfD-Fraktion behielt sich in einer Stellungnahme den weiteren Rechtsweg vor.

Der Hauptstadtklub hatte einen Anwalt eingeschaltet, um die Persönlichkeitsrechte seines Spielers zu schützen. Vorherigen Aufforderungen von Klub und Spieler zur Löschung des Fotos, das bei einer Sponsoren-Veranstaltung enstanden war und nach dem 2:1-Sieg gegen Borussia Dortmund am vergangenen Samstag auf Twitter veröffentlicht wurde, war die Fraktion nicht nachgekommen.

"Foto bitte sofort löschen! Ich hatte keine Ahnung, wer sich da mit mir fotografieren lässt! Ich distanziere mich klar!", hatte Plattenhardt bereits am Samstag getwittert.

Weiterlesen