Markus Gisdol erhält einen neuen Vertrag beim HSV
Markus Gisdol erhält einen neuen Vertrag beim HSV © Getty Images

Der Bundesligist Hamburger SV stattet Trainer Markus Gisdol mit einem neuen Vertrag aus. Das Arbeitspapier wäre auch im Falle des Abstiegs gültig.

Der Hamburger SV hat den Vertrag mit Markus Gisdol verlängert.

Der 47-Jährige unterschrieb bis 2019. Der Vertrag gilt auch für die Zweite Liga.

Darüber hinaus wurden auch die Verträge mit den Co-Trainern Frank Fröhling und Frank Kaspari, Torwarttrainer Stefan Wächter sowie Athletiktrainer Daniel Müssig um den gleichen Zeitraum verlängert.

Sportchef Jens Todt erklärte: "Wir freuen uns sehr darüber, dass wir in der jetzigen bewährten Trainerkonstellation vertrauensvoll weiterarbeiten werden. Wir sind fest entschlossen, den eingeschlagenen Weg in den nächsten Jahren gemeinsam fortzusetzen."

Gisdol selbst sagte: "Es gilt in der aktuellen Lage nach wie vor, fokussiert zu bleiben und alles dem sportlichen Erfolg unterzuordnen – wir haben ein großes Ziel vor Augen. Gleichwohl freue ich mich, dass der Verein auf mich zugekommen ist, auf Stabilität und Kontinuität setzen möchte und dass wir unsere Zusammenarbeit nun auch über diese Saison hinaus fortsetzen werden."

Der HSV-Vorstandsvorsitzende Heribert Bruchhagen meinte: "Ich wünsche mir für den HSV Ruhe und Kontinuität und freue mich daher sehr über die Vertragsverlängerung von Markus Gisdol und seinem Team."

Gisdol übernahm die Hamburger am 25. September 2016. Seitdem holte seine Mannschaft 25 Punkte aus 15 Spielen. Derzeit liegt der Bundesliga-Dino auf Tabellenplatz 16, der am Ende der Saison die Relegation bedeuten würde.

Weiterlesen