Bayern Muenchen v Eintracht Frankfurt - Bundesliga
Robert Lewandowski (l.) schnürte gegen Frankfurt einen Doppelpack © Getty Images

Der Bayern-Stürmer sichert sich durch seinen Doppelpack gegen Frankfurt einen Platz in den Bundesliga-Rekordlisten. Zudem darf sich der Pole über ein Jubiläum freuen.

Robert Lewandowski hat sich durch seinen Doppelpack gegen Eintracht Frankfurt einen Platz in den Bundesliga-Rekordlisten gesichert.

Mit seinen Saisontoren 20 und 21 ist der Stürmer des FC Bayern erst der dritte Spieler in der Geschichte der deutschen Eliteklasse, dem in fünf Spielzeiten jeweils mindestens 20 Treffer gelingen.

Zu Bayern-Legende Gerd Müller fehlt Lewandowski aber noch ein gutes Stück. Der "Bomber der Nation" beendete in seiner Karriere sagenhafte elf Spielzeiten mit mehr als 20 Treffern.

Schalke-Ikone Klaus Fischer brachte dieses Kunststück sechs Mal fertig.

Außerdem darf sich der Pole auch noch über ein Jubiläum freuen.

Sein Treffer zum 2:0 war sein insgesamt 100. Pflichtspieltor im Dress des deutschen Rekordmeisters.

Besonders bewundernswert: Lewandowski benötigte für das Erreichen dieser imposanten Marke gerade einmal 136 Einsätze.

Nicht weniger eindrucksvoll ließt sich auch die jüngste Bilanz des polnischen Nationalspielers: In den letzten sieben Pflichtspielen traf der 28-Jährige satte zehn Mal. Bayern-Keeper Manuel Neuer musste in besagter Zeit dagegen nur drei Mal den Ball nach Treffern des Gegners aus dem Netz holen.

Weiterlesen