Michael Reschke (l.,) hält große Stücke auf Dele Alli
Michael Reschke (l.,) ist zur Zeit auf Krücken angeweisen © Imago

Der Technische Direktor des FC Bayern München, Michael Reschke, hat sich den Knöchel gebrochen und ist derzeit auf Krücken angewiesen.

Kaum lichtet sich das Bayern-Lazarett, erwischt es die Verantwortlichen beim Rekordmeister.

Der Technische Direktor Michael Reschke wurde am Wochenende beim U19-Spiel der Bayern mit Krücken gesehen. 

Nach Informationen der Bild hat sich der 59-Jährige den Knöchel gebrochen.

Erst beim Spiel gegen Hertha BSC erwischte es den Fitness-Coach: Giovanni Mauri zog sich beim Jubeln einen Riss der Achillessehne zu.

Angesichts der kommenden heißen Phase in Liga, Pokal und Champions League bleibt für den Rekordmeister zu hoffen, dass sich die Verletzungsmisere nicht auf das Team ausbreitet.

Weiterlesen