Die Fans auf der Dortmunder Südtribüne vor einem Bundesligaspiel
Die Fans auf der Dortmunder Südtribüne vor einem Bundesligaspiel © Getty Images

Die DFL stellt ihre "globale Wachstumsstrategie" vor. Dazu gehört auch ein Team von Markenbotschaftern, das aus Legenden wie Lothar Matthäus besteht.

Die DFL will die weltweite Expansion der Bundesliga auf allen medialen Kanälen vorantreiben.

"Langfristig wird nur die Liga Erfolg haben, die gleichermaßen einen hochklassigen Wettbewerb, einen eigenen Charakter sowie höchste mediale Kompetenz bietet", sagte DFL-Boss Christian Seifert, der beim "Leaders Sport Business Summit" (Spitzentreffen des Sportgeschäfts) in New York die "globale Wachstumsstrategie" der DFL vorstellte.

DFL will Innovationsführer sein

Seifert geht es vor allem darum, die Liga auf dem Gebiet der technischen Neuerungen ganz nach vorne zu bringen.

"Ziel ist es, als Innovations- und Technologieführer nicht nur unser eigenes Wachstum voranzutreiben, sondern auch in Lösungen für die Herausforderungen unserer Partner zu denken", äußerte der DFL-Geschäftsführer: "Unser ganzheitlicher Ansatz deckt die gesamte Wertschöpfungskette eines Medienunternehmens ab: vom Design der Lizenzpakete über Übertragungstechnik bis hin zu Sonderformaten und begleitenden Marketingmaßnahmen über alle medialen Kanäle hinweg."

Zu diesem Zweck werden die internationalen Vertriebs- und Marketing-Aktivitäten der DFL in einer neuen Einheit gebündelt.

Matthäus und Lehmann als Legenden

Die "Bundesliga International GmbH", in der die bestehende DFL Sports Enterprises aufgehen wird, soll unter anderem zusätzliche Auslandsstandorte etablieren und das globale Marketing unter dem Motto "Football as it's meant to be" ("Fußball wie er sein sollte") verstärken.

In diesem Zusammenhang soll in Kürze auch ein "Legends Network" an den Start gehen, dem Ex-Profis wie Lothar Matthäus, Jens Lehmann, Paulo Sérgio und Pavel Pardo als Markenbotschafter angehören werden.

Neu gegründet wurde bereits die "Sportec Solutions GmbH", die künftig die "optimale Aufbereitung von Spieldaten" liefern soll.

Weiterlesen