Timo Werner kann noch nicht wieder mit der Mannschaft trainieren © Imago

Timo Werner kann nach seiner beim DFB-Team erlittenen Verletzung wieder leicht trainieren. Trainer Hasenhüttl bremst die Hoffnungen auf ein Blitz-Comeback aber.

Timo Werner kann nach dem bei seinem Nationalmannschafts-Debüt erlittenen Muskelfaserriss bereits wieder ein leichtes Lauftraining absolvieren.  

Hoffnungen auf ein überraschendes Blitz-Comeback bremste sein Vereinstrainer Ralph Hasenhüttl jedoch: "Es war nur so ein bisschen Aktivierung. Dass er leicht laufen kann, ist normal." Der Stürmer von Bundesligist RB Leipzig hatte sich die Muskelverletzung beim 1:0-Sieg des DFB-Teams gegen England am Donnerstag zugezogen.

Am nächsten Spieltag, Leipzig trifft auf Darmstadt 98, ist ein Einsatz absolut ausgeschlossen. Die erste vorsichtige Laufeinheit Werners habe laut Hasenhüttl lediglich der Stoffwechsel-Anregung gegolten: "Wir wissen schon, dass es noch ein bisschen dauern wird. Das, was wir tun können, machen wir."

Weiterlesen