Raphael Framberger, FC Augsburg, Bundesliga
Raphael Framberger spielt für den FC Augsburg © Getty Images

Raphael Framberger verletzt sich gegen RB Leipzig erneut am Knie. Wie schwer sich der Youngster des FC Augsburg verletzt hat, ist unklar.

Der FC Augsburg sorgt sich um Youngster Raphael Framberger. Der 21-Jährige musste beim 2:2 (1:1) gegen RB Leipzig kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit nach einem unglücklichen Zweikampf mit Marcel Halstenberg mit einer Knieverletzung vom Feld.

"Ich hoffe, dass es nicht wieder etwas Schlimmes ist, er hatte schon an beiden Knien etwas", sagte FCA-Manager Stefan Reuter.

Framberger war kurzfristig für Kapitän Paul Verhaegh eingesprungen, der mit Rückenschmerzen ausgefallen war. Der Außenverteidiger, der aus dem Nachwuchs der Schwaben den Sprung in die Profimannschaft schaffte, hatte im letzten Jahr bereits einen Kreuzbandriss im linken Knie erlitten.

Gegen RB absolvierte Framberger erst sein drittes Bundesligaspiel, sein Debüt hatte er im Januar gegen den VfL Wolfsburg gefeiert.

Erfreulich war aus Augsburger Sicht die Erstligapremiere des Österreichers Kevin Danso. "Ein tolles Debüt", sagte Reuter über den 18-Jährigen, der nun der jüngste Bundesligaspieler der FCA-Geschichte ist. Auch Trainer Manuel Baum bewertete die Leistung positiv. "Er hat es richtig gut gemacht. Ich muss auch die Mannschaft loben, wie sie ihn aufgenommen und mitentwickelt hat."

Weiterlesen