Hertha BSC v Eintracht Frankfurt - Bundesliga
Michael Preetz will ein neues Stadion in Berlin © Getty Images

Hertha BSC plant ein neues Stadion für 150 Millionen Euro. Manager Michael Preetz stellt nun klar, dass die neue Arena "definitiv" in Berlin entstehen soll.

Hertha BSC hat Pläne für einen Stadionneubau außerhalb der Hauptstadt verworfen. "Wir wollen ein neues Stadion in Berlin. Definitiv – und nicht woanders", sagte Manager Michael Preetz der Welt am Sonntag.

Zurzeit bestreitet die alte Dame ihre Heimspiele im Olympiastadion, Ort des WM-Endspiels 2006. Für den Bau einer neuen Arena plant Hertha mit Kosten von rund 150 Millionen Euro. Der Traditionsklub hat eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben, die spätestens im April vorgestellt werden soll. "Der Wunsch nach einem neuen, reinen Fußballstadion ist da – daran gibt es keinen Zweifel", betonte Preetz.

Ob der Berliner Senat allerdings die Pläne der Hertha unterstützt, erscheint ungewiss. "Wir beteiligen uns nicht an Spekulationen über Details und mögliche Standorte. Grundsätzlich gilt: Aus Sicht des Senats gibt es keinen Bedarf für ein neues Stadion als Ersatz und in Konkurrenz zum Olympiastadion", sagte Martin Pallgen, Sprecher der Senatsverwaltung für Inneres und Sport, der WamS.

Weiterlesen