Thomas Tuchel, Borussia Dortmund, Bundesliga
Thomas Tuchel will gegen Hertha BSC auch Reservisten ran lassen © Getty Images

Vor dem Ligaspiel bei Hertha BSC kündigt BVB-Trainer Thomas Tuchel eine größere Rotation an. Der Einsatz von Guerreiro und Sokratis ist fraglich.

Trainer Thomas Tuchel hat bei Borussia Dortmund nach dem Einzug ins Champions-League-Viertelfinale eine größere Rotation angekündigt. "Es ist der Zeitpunkt gekommen, dass Spieler, die ganz nah dran sind, jetzt auch starten können", sagte Tuchel vor dem Ligaspiel bei Hertha BSC am Samstag (ab 15.30 Uhr im LIVETICKER und in unserem Sportradio Sport1.fm).

Nach "dem außergewöhnlichen, sehr intensiven Spiel" gegen Benfica Lissabon am Mittwoch (4:0) erwartet Tuchel einige Vielspieler "nicht auf ihrem höchsten Energielevel. Da müssen wir ein bisschen mischen."

Zwei Spieler haben ohnehin Probleme: Europameister Raphael Guerreiro und der griechische Abwehrchef Sokratis spüren beide noch Folgen einer Muskelverhärtung. Sven Bender (nach Außenbandriss) trainiert zwar wieder mit der Mannschaft, ein Einsatz in Berlin käme laut Tuchel aber "zu früh".

Der BVB ist nach drei Ligasiegen in Serie als Tabellendritter wieder auf Champions-League-Kurs. Die Hertha, die vor vier Wochen das DFB-Pokal-Achtelfinale in Dortmund im Elfmeterschießen verloren hatte, liegt sechs Punkte zurück auf dem fünften Platz. "Das ist ein sehr wichtiges und kompliziertes Spiel", sagte Tuchel.

Weiterlesen