Borussia Dortmund v FC Augsburg - Bundesliga
Gegen den FC Augsburg machte Sven Bender sein letztes Spiel für den BVB, im Januar zog er sich einen Bänderriss zu. © Getty Images

Nach dem Champions-League-Triumph gegen Benfica Lissabon gibt es eine weitere erfreuliche Nachricht bei Borussia Dortmund. Sven Bender ist zurück.

von

Es gibt kaum einen Spieler, der eine vergleichbar große Krankenakte vorweisen kann wie Sven Bender.

Der Defensivspezialist von Borussia Dortmund hat auch in dieser Saison eine lange Leidenszeit hinter sich, seit Olympia in Rio schleppte er eine Knochenmarkschwellung mit sich herum, im Januar erlitt er nur einen Monat nach seiner Genesung einen Bänderriss im Sprunggelenk.

Jetzt kehrte der 27-jährige ins Mannschaftstraining zurück. In der Einheit am Donnerstagvormittag mischte Bender wieder mit und trainierte nach dem 4:0-Erfolg gegen Benfica Lissabon mit den Reservisten.

Bender galt zum Rückrundenstart als Hoffnungsträger, um die BVB-Abwehr zu stabilisieren. Der Bänderriss bedeutete aber einen weiteren Rückschlag für den Abräumer.

Ob Bender schon vor der Länderspielpause nach dem Spiel gegen den FC Ingolstadt (17. März) eine Option für den Kader ist, ist fraglich.

Weiterlesen