Borussia Dortmund v Bayer 04 Leverkusen - Bundesliga
Der BVB möchte mit dem eigenen Ticket-Zweitmarkt Betrug beim Kartenverkauf vorbeugen © Getty Images

Borussia Dortmund stellt sich im Ticket-Bereich neu auf, ruft einen eigenen Ticket-Zweitmarkt ins Leben. Damit folgt der BVB einem allgemeinen Trend.

Vizemeister Borussia Dortmund hat am Montag eine offizielle Ticket-Zweitmarkt-Plattform gestartet. "Der offizielle Ticket-Zweitmarkt ist ein wertvoller und wichtiger Schritt im Kampf gegen den Schwarzmarkt und illegale Ticketverkäufe", sagte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke.

Gemeinsam mit dem Ticketingpartner Eventim Sports wurde eine entsprechende Erweiterung des bestehenden Onlineshops erstellt. Ticketinhaber haben nun auf legalem Wege die Gelegenheit, ihre Dauer- und Tageskarten zu BVB-Heimspielen zum Weiterverkauf im Online-Ticketshop anzubieten.

Der Zweitmarkt steht für alle ausverkauften Heimspiele zur Verfügung. Dortmund folgt damit einem allgemeinen Trend in der Bundesliga, über eigene Zweitmärkte den Ticketverkauf zu kanalisieren und so Wucherpreise auf Schwarzmärkten entgegenzuwirken.

Der BVB warnt nämlich vor dem Erwerb von Tickets über nicht autorisierte Anbieter. "Es kann durchaus sein, dass es sich bei dem Ticket um eine Kopie handelt, das Ticket nicht bezahlt wurde oder es wegen eines Verstoßes gegen die AGB`s von Borussia Dortmund gesperrt wurde", sagte Matthias Naversnik, Leiter der BVB-Ticketabteilung.

Weiterlesen