Borussia Dortmund v Bayer 04 Leverkusen - Bundesliga
Raphael Guerreiro ist auf dem besten Weg zum Trainerliebling © Getty Images

Raphael Guerreiro spricht über seine Rolle als "Trainerliebling" und erklärt, woher er den Spitznamen "Die Batterie" hat.

Raphael Guerreiro hat es in kürzester Zeit zum Leistungsträger beim BVB geschafft. In Frankreich brachte ihm seine Spielweise den Spitznamen "Die Batterie" ein.

"Den Spitznamen habe ich schon in der Jugend erhalten, weil ich auf dem Feld über viel Energie verfüge", so Guerreiro im Interview mit dem Kicker.

"Tuchel scherzt manchmal auch mit uns"

Dass ihn Thomas Tuchel jüngst bescheinigte, auf dem besten Weg zum Trainerliebling zu sein, freut den 23-Jährigen: "Es freut einen, so was zu hören, weil er das einem persönlich so nie sagen würde. Aber man sollte es dann auch beiseite schieben. Ich lehne mich deshalb nicht zurück".

Die wiederholte Kritik an seinem Trainer kann der 23-Jährige nicht nachvollziehen.

Außerdem widerspricht Guerreiro der Ansicht, Tuchel sei im Umgang mit den Spielern kühl und distanziert: "Er ist eng an den Spielern dran, spricht viel mit uns, gibt uns viel Vertrauen auf dem Feld. Nach dem Training scherzt er manchmal auch mit uns. Es gibt keine Probleme mit ihm. Er weiß sehr gut, wann Spaß möglich und wann Ernsthaftigkeit gefordert ist"

Weiterlesen