1. FSV Mainz 05, VfL Wolfsburg, Bundesliga, Andries Jonker
Andries Jonker hätte vor Jahren schon als Cheftrainer in der Bundesliga arbeiten können © Getty Images

Wolfsburgs Trainer Andries Jonker hatte die Möglichkeit, einen anderen Bundesligisten zu übernehmen. Der Niederländer sagte ab - und bereute die Entscheidung.

Trainer Andries Jonker vom VfL Wolfsburg hat einst den Posten als Chefcoach eines anderen Bundesligisten ausgeschlagen.

"Vor einigen Jahren, als ich beim FC Bayern war, hatte ich die Möglichkeit, Hertha BSC zu übernehmen", erklärte der neue Coach des VfL Wolfsburg im kicker.

Später habe er bereut, diesen Schritt nicht gemacht zu haben. Jonker arbeitete lange als Co-Trainer, bei Bayern war er Assistent von Louis van Gaal. Insgesamt war er von 2009 bis 2012 beim deutschen Rekordmeister angestellt.

Ob er in Berlin zu dieser Zeit glücklich geworden wäre, kann aber auch bezweifelt werden. Der Hauptstadt-Klub verschliss in diesem Zeitraum ganze acht Trainer. Bei den Wölfen ist Jonker seit Ende Februar im Amt. Zuletzt war er als Jugendkoordinator beim FC Arsenal tätig gewesen.

Weiterlesen