München - Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge reagiert amüsiert auf das Chaos beim Münchner Nachbarklub TSV 1860. Auch das Verhalten von Mäzen Hasan Ismaik kommentiert er.

von ,

Karl-Heinz Rummenigge zeigt sich amüsiert über das Chaos beim Münchner Nachbarklub TSV 1860.

"Ich erlebe das mit einem großen Schmunzeln", sagte der Vorstandschef des FC Bayern am Montag vor dem Abflug des deutschen Rekordmeisters zum Champions-League-Spiel beim FC Arsenal.

"Mich überrascht nichts oder nichts mehr bei 1860", ergänzte Rummenigge.

Zum Verhalten der 1860-Klubführung während des Zweitligaspiels gegen den FC St. Pauli, als Mäzen Hasan Ismaik die Vertreter der Hamburger Gäste von ihren Plätzen auf der Ehrentribüne verweisen wollte, meinte Rummenigge auf SPORT1-Nachfrage: "Der Herr Ismaik scheint agil zu sein."

Deutlicher war St. Paulis Geschäftsführer Andreas Rettig geworden. "Das Verhalten der Löwen-Verantwortlichen der letzten Wochen sollte auch dem letzten Fußballfan in Deutschland die Augen geöffnet haben und sollte all denen, die nach Investoren schreien, Mahnung und Warnung zugleich sein", hatte Rettig am Sonntag auf der Vereinshomepage der Hamburger erklärt.

Über den fragwürdigen Umgang der Löwen mit einigen Medien mit dem Entzug von Akkreditierungen wollte sich Rummenigge nicht äußern: "Ich bin nicht der Ombudsmann der Presse, da bin ich der falsche Ansprechpartner."

Weiterlesen