Borussia Dortmund v 1. FC Union Berlin - DFB Cup
Dortmund droht gegen Leipzig ein Teilausschluss der Fans auf der Südtribüne © Getty Images

Nach den erneuten Pyro-Vorfällen von BVB-Anhängern in Mainz droht der Borussia im Topspiel gegen Leipzig ein Zuschauer-Ausschluss. Doch der DFB zeigt sich offenbar gnädig.

Borussia Dortmund  muss offenbar trotz des erneuten Fehlverhaltens seiner Fans beim Auswärtsspiel in Mainz keine weitreichenden Sanktionen durch den DFB fürchten und kann sich auch im kommenden Liga-Heimspiel gegen RB Leipzig der Unterstützung von rund 81.000 Anhängern sicher sein.

Nach mehreren Vergehen in der Vergangenheit sind die Anhänger des Vizemeisters unter Bewährung. Bis zum 31. Mai 2017 dürfe es - dem DFB-Urteil nach den Pyro-Vorkommnissen rund um das DFB-Pokalfinale 2016 entsprechend - zu keinem "schwerwiegenden Wiederholungsfall" kommen, andernfalls drohe ein Teilausschluss der Zuschauer auf der Südtribüne.

Wie die Bild berichtet, stuft der DFB die jüngsten Vorkomnisse in Mainz, als BVB-Anhänger zu Beginn der zweiten Spielhälfte Bengalos abbrannten, allerdings nicht als derart schwerwiegend ein. Die Bewährungsstrafe bleibe daher zunächst weiter bestehen. Stattdessen erwarte den BVB jedoch eine Geldstrafe im hohen fünfstelligen Bereich.

Die Sanktion hätte auch das Anbringen von Plakaten im entsprechenden Stadionbereich untersagt. 

Weiterlesen