Borussia Dortmund v Real Madrid CF - UEFA Champions League
Borussia Dortmund übt indirekte Kritik an der geplanten US-Grenzmauer zu Mexiko © Getty Images

"Die einzige Mauer, an die wir glauben": Der von Donald Trump beschlossene Grenzwall zu Mexiko veranlasst Borussia Dortmund zu einer klaren Botschaft.

Es ist nur eine kleine Botschaft, und sie kommt um die Ecke - aber sie ist am Ende doch unmissverständlich.

Einen Tag, nachdem US-Präsident Donald Trump den Bau der von ihm geplanten Grenzmauer zu Mexiko veranlasst hat, setzt Borussia Dortmund über seine Social-Media-Kanäle ein Zeichen.

Unter ein Foto der BVB-Mannschaft vor der Südtribüne - der "Gelben Wand" - schreibt der Klub: "The only #wall we believe in." Das klare Statement an die Fans in aller Welt: "Die einzige Mauer, an die wir glauben."

BVB provoziert gemischte Reaktionen

Die bemerkenswerte Ansage wurde schnell tausendfach geteilt und geliket, zieht aber auch Kritik auf sich.

"Bitte bleibt beim Fußball, wir haben die Nase voll von Politik", schreibt ein Twitter-Nutzer. Ein anderer fragt: "Hören wir bitte auf mit parteiischen Kommentaren zur Außenpolitik? Wir sind eine Fußballmannschaft, nicht mehr und nicht weniger."

Beim BVB sehen sie das offensichtlich ein bisschen anders - und werden auch von einer großen Zahl anderer Fans darin bestärkt.

Auch in den internationalen Medien gibt es Lob: "Gut gemacht, BVB", befindet der liberale britische Mirror.

Weiterlesen