FBL-EUR-C1-ROSTOV-BAYERN
Franck Ribery fehlt den Bayern wegen einer Oberschenkelzerrung wochenlang © Getty Images

Franck Ribery erleidet im Training eine Muskelverletzung zu. Nicht der erste Rückschlag für den Franzosen, bei dem kaum ein Körperteil verschont geblieben ist.

Franck Ribery und seine Verletzungen - für den Franzosen eine schier unendliche Geschichte in seinen zehn Jahren beim FC Bayern.

Am Dienstag zog sich der der 33-Jährige im Training eine Zerrung im rechten hinteren Oberschenkel zu, was ein Mitwirken im Champions-League-Hinspiel gegen den FC Arsenal am 15. Februar unmöglich macht.

Nicht der erste Rückschlag, den der Superstar des Rekordmeisters verkraften muss.

© iMFOOTBALL

Seit Anfang 2015 stand er verletzungsbedingt gar in nur 47 von 106 möglichen Pflichtspielen zur Verfügung. Seine größte Schwachstelle: Das Sprunggelenk, wie eine Grafik von SPORT1 und iM Football demonstriert:

Fast das komplette Jahr 2015 verpasste der Ex-Nationalspieler wegen Problemen am Knöchel, insgesamt sogar 448 Tage und 65 Spiele in seiner kompletten Zeit beim FC Bayern.

Auch der Oberschenkel zwickt - wie auch jetzt - immer wieder und sorgte so für eine Ausfallzeit von 210 Tagen und 42 Spielen. Mehr als eine komplette Saison!

iM Football 2.0 – Der Fan-Messenger jetzt auch mit öffentlichen Kommentaren! Jetzt downloaden und sofort mitdiskutieren!

Weiterlesen