1899 Hoffenheim v Bayer Leverkusen - Bundesliga
Jiloan Hamad steht bei der TSG Hoffenheim vor dem Absprung © Getty Images

Ein Strandspaziergang im Winterurlaub hat für Jiloan Hamad von der TSG Hoffenheim schmerzhafte Folgen, die ein Mitwirken im Training unmöglich machen.

Jiloan Hamad hat bei der TSG Hoffenheim keine Zukunft.

Im besten Fall wollen die Kraichgauer den Schweden noch in der aktuellen Wintertransferperiode abgeben.

Für Hamad steht in der aktuellen Saison gerade einmal ein Einsatz in der Regionalliga zu Buche.

Doch selbst wenn er wollte, könnte sich der Offensivspieler derzeit im Training TSG-Coach Julian Nagelsmann nicht anbieten.

Der Grund ist äußert kurios.

Wie der kicker berichtet, zog sich Hamad im Winterurlaub bei einem Spaziergang am Strand im heißen Sand eine Brandblase an der Fußsohle zu, weshalb es ihm zuletzt unmöglich war, in seine Fußballschuhe zu schlüpfen.

Stattdessen musste sich Hamit mit Laufeinheiten begnügen.

Doch es ist Land in Sicht. Bereits am Samstag soll der 26-Jährige wieder mit seinen Kollegen trainieren können.

Weiterlesen