Leon Bailey (rechts) spielt derzeit noch im belgischen Genk
Leon Bailey (rechts) spielt derzeit noch im belgischen Genk © Getty Images

Bayer Leverkusen steht vor Verpflichtung des Jamaikaners Leon Bailey. Das Juwel lässt sich der Bundesligist rund 20 Millionen Euro kosten.

Bundesligist Bayer Leverkusen steht vor der Verpflichtung des 19-jährigen Jamaikaners Leon Bailey vom belgischen Erstligisten KRC Genk.

Der Flügelstürmer absolvierte nach Angaben von Trainer Roger Schmidt am Freitag bereits den obligatorischen Medizincheck.

"Die Wahrscheinlichkeit, dass er für uns spielen wird, ist also nicht gering", sagte Schmidt vor dem Rückrundenauftakt gegen Borussia Mönchengladbach am Samstag.

Bailey soll Medienberichten zufolge 20 Millionen Euro Ablöse kosten, der Teenager steht noch bis 2020 in Genk unter Vertrag.

Bayer muss sich zumindest mittelfristig nach Ersatz für Nationalspieler Julian Brandt umschauen, der aufgrund einer Ausstiegsklausel ab 2018 für 20 Millionen Euro den Klub verlassen darf.

Weiterlesen