1. FSV Mainz 05 v FC Liverpool  - Friendly Match
Christian Clemens kehrt zum 1. FC Köln zurück © Getty Images

Christian Clemens kehrt aus Mainz zu seinem ehemaligen Verein zurück. Der Offensivspieler könnte den verletzten Risse ersetzen, Trainer Stöger erklärt den Transfer.

Bundesligist 1. FC Köln holt einen alten Bekannten zurück ins Rheinland. Wie der Klub unmittelbar vor dem Anpfiff des Derbys gegen Bayer Leverkusen am Mittwochabend mitteilte, kehrt Christian Clemens vom Ligakonkurrenten FSV Mainz 05 zur Rückrunde zurück nach Köln.

Der 25 Jahre alte Offensivspieler erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021 und könnte ein Ersatz für Marcel Risse (Kreuzbandriss) sein. Angaben zur Ablösesumme macht der Klub nicht.

Der gebürtige Kölner Clemens hatte bereits von 2001 bis 2013 für den FC gespielt, ehe er zunächst zum FC Schalke und anschließend nach Mainz wechselte. 

Stöger von Clemens überzeugt

Er saß am Mittwochabend bereits im Stadion und wurde von den Fans mit lautem Beifall begrüßt.

"Christian wird uns mit seiner Dynamik und seiner Schnelligkeit auf der Außenposition weiterhelfen können. Er ist ein kölscher Jung, wird deshalb nach unserer Überzeugung wenig Eingewöhnungszeit brauchen", sagte FC-Trainer Peter Stöger: "Er hat hier beim FC aus dem eigenen Nachwuchs den Sprung zu den Profis geschafft."

Clemens selbst sprach von "vielen schönen Erinnerungen. Als die Anfrage des FC kam, musste ich nicht lange überlegen", sagte er.

Clemens könnte bereits beim ersten Spiel 2017 zum Einsatz kommen - für den FC geht es am 22. Januar (17.30 Uhr) ausgerechnet gegen Clemens' Ex-Klub Mainz.

Weiterlesen