TSG-Manager Alexander Rosen äußert sich zu den Wechsel-Spekulationen um Niklas Süle und Sebastian Rudy - und rechnet mit einem Abgang.

Nach den Wechsel-Spekulationen um Niklas Süle und Sebastian Rudy hat sich Manager Alexander Rosen von der TSG Hoffenheim zu Wort gemeldet.

"Mit ihm befasst sich jeder Topklub in Europa", sagte Rosen in der SWR-Sendung "Sport im Dritten" über Süle: "Er hat bald 100 Bundesligaspiele, ist A-Nationalspieler und Jahrgang 1995 - mal ehrlich, die Klubs wären bescheuert, wenn sie sich nicht mit ihm befassen würden."

Konkret auf den laut Bild am Sonntag offenbar bevorstehenden Transfer zum FC Bayern ging der 37-Jährige zwar nicht ein, schätzte die Situation aber realistisch ein. "Wir sind uns wohl bewusst, dass irgendwann so ein Spieler den nächsten Schritt geht", erklärte Rosen. "Irgendwann kommt sicher ein Moment, in dem Niklas Süle weiterzieht. Ob das im Sommer ist oder in zwei Jahren, wird man sehen."

Süle besitzt bei den Kraichgauern noch einen Vertrag bis 2019.

Bezüglich Rudy, der im Sommer ablösefrei zu haben ist, hofft Rosen indes auf eine Vertragsverlängerung.

Weiterlesen