FBL-GER-BUNDESLIGA-COLOGNE-HAMBURG
Pierre-Michel Lasogga ist beim HSV zur Zeit nur zweite Wahl © Getty Images

Beim Hamburger SV sitzt Pierre-Michel Lasogga nur auf der Bank. Der kolpotierte Wechsel zu Schalke 04 scheitert am Desinteresse der Königsblauen.

Christan Heidel hat die Gerüchte um einen Wechsel von Pierre-Michel Lasogga vom Hamburger SV zum FC Schalke 04 dementiert.

Die Königsblauen haben offenbar kein Interesse an dem HSV-Stürmer: "Es gab und gibt keinerlei Kontakte zum Spieler oder dem HSV", sagte der Schalke-Manager der Hamburger Morgenpost.

Die Bild hatte am Montag berichtet, dass der Transfer unmittelbar bevorstünde.

Schalke hätte für Lasogga gut gepasst

Lasogga, der in der Jugend auf Schalke spielte, ist mit seiner Reservistenrolle beim HSV unzufrieden und würde gerne im Winter wechseln. Schalke als sein ehemaliger Ausbildungsverein und die Nähe zu seinem Geburtsort Gladbeck hätten da für ihn gut gepasst.

Doch offensichtlich wollen ihn die Schalker nicht. Manager Christan Heidel hatte kurz vor Weihnachten angekündigt, noch auf dem Transfermarkt aktiv werden zu wollen, um die zahlreichen Ausfälle bei den "Knappen" zu kompensieren. Allerdings unter dem Vorbehalt, dass ein Transfer sportlich und wirtschaftlich ins Konzept passen müsse.

Weiterlesen