Dietrich Mateschitz will mit Max Verstappen Weltmeister werden
Dietrich Mateschitz hat mit RB Leipzig noch Großes vor © Getty Images

Der mächtige RB-Boss spuckt vor dem Liga-Kracher gegen Bayern große Töne. Er glaubt an nachhaltigen Erfolg von RB und bestätigt Pläne mit Hoeneß.

Lange hat er geschwiegen, jetzt spricht er Klartext.

Vor dem Liga-Kracher zwischen dem FC Bayern und RB Leipzig (ab 19.30 Uhr LIVE auf SPORT1.fm und im LIVETICKER) macht RB-Boss Dietrich Mateschitz Fußball-Deutschland eine Ansage. 

Im Schweizer Blick erklärte der Österreicher das Erreichen des Internationalen Geschäfts zur Pflichtaufgabe - bereits in dieser Saison. 

"Wir versuchen natürlich, da oben zu bleiben. Wir wissen ja, dass vier die Champions League und zwei die Europa League erreichen - das ist das Minimalziel", sagt Mateschitz. 

Absturz? "Wird uns nie passieren"

Und das soll keine Eintagsfliege werden. Angesprochen auf den Absturz von Englands Meister Leicester City, der in dieser Saison gegen den Abstieg spielt, sagt der 72-Jährige: "Uns wird das nie passieren. Dafür ist das ganze Gerüst zu stabil."

Ein Erfolgsfaktor für den steilen Aufstieg von RB sieht Mateschitz in der durchdachten Transferpolitik des Klubs: "Wir haben das jüngste und eines der billigsten Teams der Bundesliga. Und werden nie wahnsinnige Transfersummen einsetzen." 

Vor dem Duell mit dem Rekordmeister gibt sich der milliardenschwere Unternehmer optimistisch: "Wir haben eine echte Chance gegen die Bayern mit unserem soliden Fussball."

Treffen mit Hoeneß

Am Rande des Gesprächs hat Mateschitz ein Treffen mit Bayern-Präsident Uli Hoeneß am Spieltag bestätigt, über das SPORT1 bereits exklusiv berichtet hat. "Wir haben noch einige gemeinsame Projekte in München zu diskutieren", sagt er.

Die beiden Bosse wollen über ein gemeinsames Sporthallen-Projekt debattieren, das die künftige Heimspielstätte der Bayern-Basketballer und des Eishockey-Klubs EHC Red Bull München werden soll.

Hoeneß persönlich bezeichnet Mateschitz als "einen der besten Fussballkenner".

Weiterlesen