Vor dem Kracher in der englischen Woche zwischen Bayern München gegen RB Leipzig stellt sich Carlo Ancelotti der Presse. Die Pressekonferenz zum Nachlesen im Ticker.

Der FC Bayern München steht vor dem letzten Spieltag des Jahres auf dem ersten Platz der Bundesliga, die Herbstmeisterschaft winkt - wenn der Klub das Gipfeltreffen übersteht.

Mit RB Leipzig kommt der Tabellenzweite in die Allianz Arena, um dem Rekordmeister den Platz an der Sonne streitig zu machen.

Auf der Pressekonferenz am Dienstagmittag erläuterte der Italiener, wie er den Aufsteiger in München erwartet und fand lobende Worte für das Team von Trainer Ralph Hasenhüttl. Dennoch wolle er an seiner grundsätzlichen taktischen Ausrichtung nichts ändern.

"Wir müssen uns auf unseren Spielstil und unsere Mentalität konzentrieren und versuchen, mit unserem Stil die Kontrolle über das Spiel zu bekommen", so Ancelotti.

Hier gibt es die komplette Pressekonferenz zum Nachlesen.

+++ PK vorbei +++

Damit ist die Presserunde mit Carlo Ancelotti beendet 

+++ Ancelotti sucht System +++

Ancelotti spricht über die Taktik gegen RB: "Bei Leipzig muss man auf die Konter aufpassen, wir dürfen die Balance nicht verlieren. Wir müssen unser Spiel auf den Platz bringen, da ist das System egal. Ich suche immer noch das richtige System."

+++ "Wir sind im Soll" +++

Ancelotti spricht über sein halbes Jahr in Deutschland. "Ich bin sehr glücklich beim FC Bayern, die Bundesliga ist eine sehr interessante Liga, technisch sehr anspruchsvoll und mit tollen Zuschauerzahlen", so der 57-Jährige, merkt aber selbstkritisch an: "Wir können aber noch besser spielen und müssen auch besser werden. Wir sind völlig im Soll, was die Punkteausbeute angeht."

+++ Große Motivation +++

Viele positive Worte findet Ancelotti für den Gegner am Mittwoch: "Leipzig ist ein gutes Team mit viel Enthusiasmus. Sie haben viel Vertrauen bekommen durch die gute Saison bisher. Geld ist nicht der allein entscheidende Grund. Der ganze Klub ist gut organisiert.

In Leipzig herrscht eine große Motivation. Wir haben auch ein ausgeglichenes Team ohne den ganz großen Superstar. Fußball ist ein Mannschaftssport - das sieht man bei RB.""  

+++ Lob für Rote Bullen +++

Ancelotti hatte wie viele Experten und Fans auch nicht mit so einer Hinrunde der Leipziger gerechnet. "Es war für alle eine Überraschung, dass Leipzig so weit da oben steht. Man wird sehen, wie sich der Verein entwickelt, aber in dieser Saison sind sie ein ernstzunehmender Gegner."

+++ "Richtige Balance finden" +++

Viel ändern will Anccelotti nichts. "Wir werden wie immer auftreten, müssen defensiv gut stehen und auch im Sturm etwas anbieten. Wir müssen die richtige Balance finden."

+++ "Eigene Identität" +++

"Wir kennen Leipzig, sie haben bisher sehr gut gespielt. Sie sind eine sehr geschlossene Mannschaft, haben eine hohe Identität, wir müssen uns auf unseren Spielstil und unsere Mentalität konzentrieren und versuchen, mit unserem Stil die Kontrolle über das Spiel zu bekommen. Wir müssen uns nur auf uns fokussieren."

+++ Kimmich Alternative? +++

Spielt Bayerns Nationalspieler Josua Kimmich gegen seinen Ex-Klub? "Er ist eine Option auf der Position von Vidal. Arturo hat aber schon gut gespielt gegen Darmstadt."

+++ Wichtiges Spiel +++

"Das Spiel ist sehr wichtig, weil wir gegen eine starke Mannschaft spielen, aber wir wollen morgen gewinnen."

+++ Lob für Robben +++

"Arjen Robben hat bisher in dieser Saison sehr gut gespielt."

+++ Leipzig ganz selbstbewusst vor dem Hit +++

Ralph Hasenhüttl hat sich vor dem Schlagerspiel auch über ein mögliches Engagement beim Rekordmeister in der Zukunft geäußert.

+++ PK startet um 12.30 Uhr +++

Zur Mittagsstunde betritt Carlo Ancelotti das Pressezentrum der Bayern.

Weiterlesen