Hamburger SV v FC Schalke 04 - Bundesliga
Sakai freut sich über den Sieg gegen Schalke © Getty Images

Nach dem Sieg gegen Schalke 04 setzen sich sowohl der HSV-Kapitän Gotoku Sakai als auch Trainer Markus Gisdol für einen Verbleib von Dietmar Beiersdorfer ein

Nach dem erfolgreichen Schlusspunkt eines höchst durchwachsenen Halbjahres hat HSV-Kapitän Gotoku Sakai eine Lanze für Dietmar Beiersdorfer gebrochen.

"Er ist ein toller Mensch und hat immer alles für den HSV gegeben", sagte Sakai nach dem 2:1 (0:0) gegen Schalke 04 über den scheidenden Vorstandsvorsitzenden, dessen Zukunft weiter unklar ist: "Wir sind eine Familie und es ist immer enttäuschend, wenn einer gehen muss."

Noch immer ist unklar, ob Beiersdorfer nach seiner Amtsenthebung unter dem neuen Boss Heribert Bruchhagen als Sportdirektor weitermacht. Die Worte von Trainer Markus Gisdol deuten darauf hin, dass der HSV den Ex-Nationalspieler in neuer Funktion gerne halten möchte.

"Die Entscheidung liegt bei Didi und er wird sie sicher rechtzeitig mitteilen", sagte Gisdol: "Er weiß, wie ich dazu stehe und wie die Mannschaft dazu steht."

Beiersdorfer hatte trotz seines bevorstehenden Abschieds auch am Dienstag die Mannschaft mit betreut und die geplanten Transferaktivitäten für die Winterpause zuletzt vorangetrieben. Gisdol deutete nach dem Duell mit Schalke an, dass die erste Neuverpflichtung wohl schon in den kommenden Tagen verkündet werden kann.

Weiterlesen