FC Bayern Muenchen v SV Darmstadt 98 - Bundesliga
Am 20. Februar feierte Franck Ribery nach langer Verletzungspause sein Comeback © Getty Images

Franck Ribery genießt die Zuneigung der Fans des FC Bayern München. Die Standing Ovations bei seinem Comeback im Februar sorgten für Gänsehaut beim Franzosen.

Franck Ribery erlebte 2016 einen ganz besonderen Highlight-Moment: Sein von den Bayern-Fans in der Allianz Arena umjubeltes Comeback nach langer Verletzungspause.

"Das war toll. Wenn die Fans meinen Namen rufen... ach, das kann ich kaum beschreiben, das ist wunderbar, so schön. Das ist Gänsehaut pur, wenn sie meinen Namen rufen: ,Ribery, Ribery, Ribery‘. Das gibt mir Kraft, das gibt mir einen Extra-Schub. Da will ich noch mehr zeigen auf dem Platz," erzählt der Franzose in der Bild.

Im März 2015 verletzte sich der Flügelstürmer am linken Knöchel. Ein Muskelbündelriss im Oberschenkel stoppte den Franzosen ein weiteres Mal. Bei seinem Comeback am 20. Februar 2016 gegen Darmstadt gab es Standing Ovations und "Ribery"-Rufe für den 33-Jährigen.

Der Publikumsliebling, der erst vor kurzem seinen Vertrag bis 2018 verlängert hat, hat eine ganz besondere Beziehung zu den Bayern-Fans.

"Ich will immer Spaß mit meinen Fans haben, ich will ihnen viel Freude bereiten. Die Fans wissen, dass ich immer Vollgas, immer hundert Prozent gebe auf dem Platz – nicht nur für den Klub Bayern und meine Mannschaft, auch für sie. Das ist so eine schöne Beziehung mit meinen Fans", schwärmt Ribery.

Weiterlesen