1. FC Koeln v Bayer 04 Leverkusen - Bundesliga
Anthony Modeste (r.) trifft gegen Leverkusen mit einem Traumtor per Direktabnahme © Getty Images

Anthony Modeste schraubt sein Torkonto gegen Bayer Leverkusen weiter in die Höhe und wandelt damit auf den Spuren von Lukas Podolski. Leipzig erlebt eine Premiere. Daten.

von

Anthony Modeste hat durch seinen Treffer gegen Bayer Leverkusen 13 der 21 Kölner Tore erzielt. Damit hat er ligaweit den höchsten Anteil aller Spieler.

Insgesamt war er seit seinem Wechsel an 54 Prozent aller Kölner Tore beteiligt: Bei 28 von 59 hatte er die Füße oder seinen Kopf im Spiel.

Der Mittelstürmer wandelt dabei auf den Spuren von Lukas Podolski, der als letzter FC-Akteur in der Saison 2011/12 13 Treffer nach 16 Spielen auf dem Konto hatte. Podolski schloss die Spielzeit mit 18 Buden ab.

SPORT1 fasst weitere Daten-Highlights der Mittwochsspiele zusammen.

- Lewandowski komplettiert Sammlung

Durch seinen Elfmetertreffer gegen RB Leipzig hat Robert Lewandowski nun als einziger Spieler gegen alle 18 aktuellen Bundesliga-Vereine eingenetzt.

Zudem zog der Angreifer in der Bestenliste der ausländischen Torjäger mit dem Zweitplatzierten Giovane Elber (beide 133 Treffer) gleich. Claudio Pizarro führt mit 190 Toren.

- Spanische Treffsicherheit

Drei Saisontore bedeuten jetzt schon persönlichen Bundesliga-Rekord für Thiago. Das Gleiche schaffte Xabi Alonso gegen RB, der außerdem nach acht Liga-Toren aus der Distanz erstmals von innerhalb des Strafraums traf.

Thiago
Thiagos Auftritt gegen RB in Zahlen © iMfootball

- Premieren für Leipzig

Die Rote Karte für Emil Forsberg in München war der erste Platzverweis RB Leipzigs in der Bundesliga. Mainz hat in der laufenden Spielzeit mit fünf die meisten auf dem Konto.

Außerdem mussten die Sachsen beim FC Bayern mit drei so viele Tore wie noch nie in der noch jungen Vereinshistorie in der höchsten Spielklasse hinnehmen.

- Aufsteiger chancenlos

Beeindruckende Serie des Rekordmeisters: Bayern hat alle seiner letzten 26 Partien gegen Aufsteiger gewonnen.

- Freistoßspezialist Plattenhardt

Marvin Plattenhardt hat Hertha BSC gegen Darmstadt mit einem traumhaften Freistoß in den Winkel in Führung gebracht. Alle seiner sechs Bundesliga-Tore erzielte der Defensivspieler per direkt verwandelter Standardsituation.

Plattenhardt
Marvin Plattenhardt kann per Freistoß nicht nur treffen, sondern bereitete auch das 2:0 durch Kalou vor © iM football

- Rekord-Rotation

Roger Schmidt hat Leverkusens Startelf in Köln auf sechs Positionen verändert. Nie hat ein Bayer-Coach innerhalb einer Saison mehr Wechsel vorgenommen.

- Hertha top, Darmstadt flop

Die Berliner spielen mit nun 30 Punkten aus 16 Spielen ihre beste Saison seit 1974/75. Die 98er hingegen haben seit Saisonbeginn auf fremdem Platz keinen einzigen Punkt geholt und vier Spiele in Serie kein Tor erzielt.

Weiterlesen