Bayer 04 Leverkusen v FC Ingolstadt 04 - Bundesliga
Roger Schmidt steht mit Bayer Leverkusen unter Druck © Getty Images

Roger Schmidt drohen bei Bayer Leverkusen ungemütliche Tage, sollte auch noch das Derby beim 1. FC Köln in die Hose gehen. Der Trainer nimmt sein Team in die Pflicht.

Zumindest äußerlich ließ sich Roger Schmidt nichts anmerken. Die harsche Kritik, die "Roger raus!"-Rufe, die schwachen Leistungen seiner Mannschaft - all das blendete der Coach des taumelnden Bundesligisten Bayer Leverkusen aus.

"Ich befürchte nicht, dass ich entlassen werde. Wir haben ein wichtiges Spiel in Köln, da sind solche Gedanken nicht in meinem Kopf", sagte er einen Tag vor dem richtungweisenden Derby beim 1. FC Köln am Mittwoch (ab 19.30 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER).

Natürlich sei die "Kritik nachzuvollziehen. Schließlich bin ich Trainer der Mannschaft und verantwortlich dafür, was passiert", sagte Schmidt: "Aber ich werde meinen Fokus darauf legen, mich mit solchen Dingen nicht zu beschäftigen. Sinn macht es, sich mit der Mannschaft zu beschäftigen."

Schmidt freut sich auf Derby

Und das Team erfordert wahrlich genügend Aufmerksamkeit. Das belegt nicht nur der ernüchternde neunte Tabellenplatz (vier Punkte hinter dem FC), sondern vor allem auch die zum Teil desaströsen Auftritte wie beim jüngsten 1:2 gegen den Abstiegskandidaten Ingolstadt. "Ich weiß, wie hoch die Ansprüche sind und wie schwer es ist, diesen gerecht zu werden", sagte Schmidt: "Aber wir sind in der Pflicht, eine Antwort auf dem Rasen zu geben, und das werden wir tun."

Um das in die Tat umzusetzen, kommt ein emotionaler Höhepunkte wie beim Derby in Köln gerade recht. "Es ist ein Spiel, auf das man sich freuen sollte. In Köln wird es aufgrund des Derbycharakters und der Atmosphäre ein besonderes Spiel", sagte der 49-Jährige: "Wir müssen zeigen, dass wir nach einem sehr schlechten Auftritt in der Lage sind, einige Tage später ein ganz anderes Gesicht zu zeigen. Das ist uns häufig gelungen, leider mussten wir das zuletzt auch oft machen."

FCI will Trend fortsetzen

Der FC Ingolstadt, der Schmidt in ärgste Nöte gebracht hatte, kann seinen Aufwärtstrend im Heimspiel gegen den SC Freiburg fortsetzen.

Das Highlight des 16. Spieltags steigt in München, wo sich der FC Bayern und RB Leipzig im Spitzenspiel gegenüber stehen.

Die letzten Infos zum Liga-Kracher FC Bayern gegen RB Leipzig am Mittwoch ab 18 Uhr in Bundesliga Aktuell im TV auf SPORT1

Darüber hinaus empfängt Hertha BSC Darmstadt 98 und Werder Bremen tritt bei der TSG Hoffenheim an.

Bei SPORT1 können Sie alle Spiele ab 19.30 Uhr im LIVETICKER und in unserem Sportradio SPORT1.fm verfolgen.

Weiterlesen