Willi Lemke verlässt Werder Bremen nach fast 30 Jahren

Willi Lemke könnte sich schon vor dem Ende seiner Amtszeit 2016 als Aufsichtsratsvorsitzender des Bundesligisten Werder Bremen zurückziehen.

Wie der "Weser-Kurier" berichtet, kündigte der 68-Jährige während einer Diskussionsveranstaltung am Dienstag in Bremen an, sein Amt nicht mehr bis zum Ende ausüben zu wollen.

Als Nachfolger brachte Lemke Ex-Nationalspieler Marco Bode ins Gespräch. Er hoffe, dass Bode dem Ansinnen zustimmen werde - nicht erst 2016, sondern schon früher, sagte Lemke.

Weiterlesen